Gotland und die Hanse 1

 nordischen Götter. Diese Hinkelsteine wurden zwischen dem fünften und dem vierzehnten Jahrhundert gestaltet. Mal sind Runen darauf zu sehen, mal Symbole, aber oft sind es auch Bildergeschichten. Beispielsweise wird Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir gezeigt, wie er die gefallenen Krieger nach Walhalla bringt. Der Stein von Lärbro zeigt eine Schiffssetzung und darüber den Tod eines Kriegers mit dem Odinsvogel über dem Pferd. Auf dem Bildstein von Hangvar Austers sind Spiralen eingegraben und darum herumringelnd eine gigantische Schlange sowie eine kleine Menschengestalt. Ist es Thor, der gegen die Midgardschlange kämpft? Wir wissen es nicht, es könnte aber sein. Besonders beeindruckende Bildsteine sind in Gotlands Fornsal, dem historischen Museum in Visby zu sehen, ein Teil wurde allerdings auch nach Stockholm ins historische Museum verschifft. Etliche Bildsteine stehen aber auch noch in der freien Natur und sind in Landkarten verzeichnet. Es ist ein Erlebnis, diese oft besonderen Orte aufzusuchen und ihrer Atmosphäre nachzuspüren.

Samstag, 2. Februar 2019

Beitrag erstellt 155

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben