Großbritannien – Recherche und Oxford Crimefiction Weekend

Im Sommer 2023 führte es mich erneut nach Großbritannien. Vor allem in Schottland habe ich für meinen kommenden historischen Roman recherchiert. Mehr darf ich nicht verraten – noch ist das Thema geheim. Aber ich finde es großartig! Also bleibt dran 😉

Eine weitere Station war die wunderschöne Universitätsstadt Oxford, wo ich die dreißigste Ausgabe des Oxford Crimefiction Weekends besucht habe. Im St. Hildas College – einem der konstituierenden Colleges der Universitätsstadt und zugleich bis 2008 ein reines Frauencollege – trafen sich vor allem englische und schottische Krimi- und Thrillerautor:innen zum Austausch und zur Fortbildung. Für mich waren viele Begegnungen und Vorträge inspirierend. Um nur ein paar zu nennen: Die Reden von Val McDermid, Richard Osman und Robert Goddard sowie die Vorträge u.a. von Chris Brookmyre (der mit seiner Frau Marisa Haetzman unter dem Pseudonym Ambrose Parry Edinburgh-Krimis schreibt), Winnie M Li über Hollywood und Metoo (Complicit) und Charlotte Philby, die u.a. über ihren Großvater, den berüchtigten Doppelagenten Kim Philby schrieb (Edith and Kim).

Bestseller-Autor Robert Goddard spricht über „Party Animals“
Andrew Wilson taucht in die Persönlichkeit von Patricia Highsmith ein – und in ihren Original-Mantel
Auch weitere deutsche Kollegen ließen sich insprieren. Hier ist meine tolle Kollegin Eva Almstädt
Beitrag erstellt 305

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben