Ingolstadt – ich komme! Lange Lesenacht und Gala mit Verleihung des HOMER-Preises

Ein Wochenende im Zeichen der historischen Literatur

Homer bringt Spitzenautorinnen und -Autoren des historischen Romans nach Ingolstadt. Die „Lange Nacht der Geschichte“ und die Gala zur Verleihung des Literaturpreises „Goldener Homer“ am 30. September und 1. Oktober 2022 bieten dem Publikum eine hochkarätige Zeitreise in die Geschichte.

Heilkundige, Kreuzritter und Sklaven im römischen Köln – das sind nur einige der Hauptfiguren der zwölf Romane, die in diesem Jahr für den „Goldenen HOMER“, Deutschlands wichtigste Auszeichnung für historische Literatur, nominiert sind. Die Verleihung dieser begehrten Auszeichnung am 1. Oktober ab 20.30 Uhr im Altstadttheater ist der Höhepunkt der diesjährigen Autoren-Tagung des Vereins HOMER – Historische Literatur e.V., die am letzten Septemberwochenende in Ingolstadt stattfinden wird. Neben dem „Goldenen HOMER“ werden auch Preise in den Kategorien „Silber“ und „Bronze“ verliehen. Die komplette Shortlist lässt sich unter https://homer-historische-literatur.de/shortlist-2022/ nachlesen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von der Musikgruppe Kleine Harmonie. Finanziell unterstützt wird die Preisverleihung durch die Stadt Ingolstadt. Ich war selbst zweimal für diese Auszeichnung nominiert. Dieses Jahr werde ich als Mitglied des Vorstands und als Laudatorin die Bühne betreten – und bin schon sehr aufgeregt!

Ein weiteres Highlight ist die „Lange Nacht der Geschichte“ am 30. September ab 19.30 Uhr: Im Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt werden an diesem Leseabend neun hochkarätige Autorinnen und Autoren historischer Romane aus ihren Werken vorlesen, u.a. Daniel Wolf, Johanna von Wild und Ulf Schiewe. Ich werde die Gäste bei meiner Lesung mit nach Amsterdam und Hamburg nehmen – mit „Gold und Ehre“. Dieser Abend wird durch Neustart Kultur und Herrnbräu Ingolstadt unterstützt. Moderiert werden beide Veranstaltungen von der Ingolstädter Autorin Carmen Mayer.

„Wir hatten bereits seit einigen Jahren das Glück, von Ingolstadt mit unserer Gala enthusiastisch aufgenommen worden zu sein. In diesem Jahr freuen wir uns besonders, dass wir den Ingolstädtern ein noch reichhaltigeres und aufregenderes Literaturprogramm bieten können“, sagt Christina Auerswald, erste Vorsitzende HOMER – Historische Literatur e.V.  Die Eintrittskarten für beide Veranstaltungen sind an der Abendkasse erhältlich, können aber auch vorab reserviert werden. Kartenbestellungen Leseabend unter tickets-leseabend@mail.de

Kartenbestellungen HOMER-Gala unter tickets-gala@mail.de

Beitrag erstellt 245

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben