Podcast 17. August 1585 – Der Fall von Antwerpen und der Aufstieg Amsterdams zur Weltmacht des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts

Beginnen wird dieser Hintergrundbericht zu meinem historischen Roman “Krone der Welt” allerdings in Antwerpen. Tja, so ist das mit historischen Themen – und auch mit historischen Romanen -, manchmal stellt man fest, dass man einen größeren Bogen machen muss, um sein Ziel zu erreichen. Und Amsterdams Aufstieg ist nun einmal untrennbar mit dem Niedergang von Antwerpen verbunden.

Lange Zeit war die brabantische Stadt Antwerpen, im heutigen Belgien gelegen, die reichste Handelsstadt Europas. Antwerpen war Umschlagplatz für die Waren aus dem Mittelmeerraum, Afrika und Asien. Die Kaufleute hatten sich vor allem auf Luxusgüter wie Seiden und Diamanten spezialisiert. Entsprechend hoch war die Einwohnerzahl. Selbst 1584, als die Stadt bereits durch den Krieg in Mitleidenschaft gezogen worden war, beherbergte Antwerpen noch 90.000 Einwohner. Zum Vergleich: in Amsterdam lebten 1570 etwa 30.000 Einwohner.

Beitrag erstellt 177

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben