Warum Schwertkampf?

Hintergründe zum Schwertkampf Mir wurde die Frage gestellt, warum ich mich überhaupt mit dem Schwertkampf oder den Ursprüngen des Fechtens beschäftige – sei das nicht zu martialisch? Dazu einige Gedanken: Es ist tatsächlich aufregend und martialisch, wenn die Schwertkämpfer mit ihren Waffen aufeinander losgehen. Selbst ein moderner Degen- oder Säbelkampf kann für friedfertige Gemüter einschüchternd […]

Fechtertochter in Prag

Prag und „Die Tochter des Fechtmeisters“ – Schauplätze des Romans „Prag hat so viele Facetten wie ein Diamant“, schwärmt der Spielmann Arkadi in meinem Roman „Die Tochter des Fechtmeisters“. Die Fechtertochter Clarissa treiben eine Verschwörung und ein düsteres Geheimnis in die Kaiserstadt. Dort lernt sie im Laufe der Geschichte verschiedene Facetten Prags kennen. Einige der […]

Bauerndegen und Glattschmuser

In „Die Tochter des Fechtmeisters“ tauchen einige Ausdrücke aus der Gaunersprache auf, die ihrer Anschaulichkeit wegen vielen Lesern Freude gemacht haben (z.B. Bauerndegen für Bohne – wegen der „schlagenden“ Nebenwirkungen). Als bekannteste Gaunersprache gilt Rotwelsch, was eine unschöne Verallgemeinerung ist, da Rotwelsch ganz allgemein von fahrendem Volk, also auch Handwerkern auf der Walz, verwendet wurde. […]

Roman-Schauplatz Rostock

Rostock – Stadt der sieben Wahrzeichen Sieben Türme der St. Marien Kirche, sieben Straßen bei dem großen Markt, sieben Tore, die in das Land führen, sieben Kaufmannsbrücken bei dem Strand, sieben Türme, die auf dem Rathaus stehen, sieben Glocken der sieben Kirchen, die zugleich schlagen und sieben Lindenbäume im Rosengarten, das sind die sieben Rostocker […]

Der Hermaphrodit

Die Zweigeschlechtlichkeit ist ein uraltes Motiv und ein frühes biologisches wie medizinisches Thema. In der Antike bezeichnete die Figur des Hermaphroditos den zyprischen Mondgott. Die fast durchgängige Verknüpfung von Mond und Androgynie erkläre sich daraus, so Achim Aurnhammer in „Androgynie“, dass sich symbolisch der Vollmond in zwei Halbmonde teilt, die sich wieder zum Vollmond vereinigen. […]

Joachim Meyer – Ein deutschsprachiger Fechtmeister von Weltrang

Ob die Sacramento Freifechter oder die Meyer Freifechter Guild – nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern wird nach dem Fechtbuch des in Straßburg geborenen und in Schwerin gestorbenen Fechtmeisters Joachim Meyer gefochten. „Joachim Meyers Buch ist wahrscheinlich das wichtigste Werk, welches zur deutschen Kampfkunst-Tradition jemals geschrieben wurde“, urteilt Matt Galas, ein Pionier des […]

Fechten in Niedersachsen

Mit insgesamt 42 Medaillen waren die vom Deutschen Fechterbund vertretenen Fechter bei den Olympischen Spielen die fünfterfolgreichste Nation. Neben den deutschen Fechtern, die bei nationalen und internationalen Wettkämpfen Medaillen gewinnen oder für Schlagzeilen sorgen, ist Fechten jedoch ein echter Breitensport. Der DFB vertrat 2015 deutschlandweit zwanzig Landesverbände mit 25.492 Fechtern. Auch in Niedersachsen sind unzählige […]

Historisches Fechten – in Deutschland und anderswo

Eine echte Überraschung bei den Recherchen zu „Die Tochter des Fechtmeisters“ war für mich zu entdecken, wie aktiv und leidenschaftlich das historische Fechten betrieben wird – und zwar nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. In internationalen Zusammenschlüssen wie der Historical European Martial Arts Coalition (HEMAC), The Arma – The Association for Renaissance Martial Arts oder […]

„Unterirdische Recherchen“

Hier nochmal ein Fundstück zu „Die Feinde der Hansetochter“: Nur wenige Recherchen für einen meiner historischen Romane waren so beklemmend, wie der Besuch im Bergwerk Falun im schwedischen Dalarna. Endlose unterirdische Gänge, tiefe Gruben, tropfendes Wasser an den Wänden und nur vereinzelte Kerzen, die anzeigen, ob genügend Luft zum Atmen bleibt. Beklemmend. Und zugleich unglaublich, […]

Festwoche Wittstock 1636 mit meiner Lesung

Ich werde bei der Festwoche Festwoche “Wittstock 1636 – 380 Jahre Schlacht am Scharfenberg bei Wittstock” aus meinem Roman „Das Geheimnis vom Stralsund“ lesen, in dem ich eine dramatische Geschichte vor dem Hintergrund des Dreißigjährigen Krieges erzähle. Auch in Wittstock ging es in diesem großen Krieg dramatisch zu:1636 siegten am Scharfenberg bei Wittstock in einer […]

Frau Königin

Margarethe I. von Dänemark gilt als eine der wichtigsten Frauen der Weltgeschichte – ihr Verhältnis zur Hanse war gespannt. Als ihr Vater, der gefürchtete König Waldemar 1375 starb und es keinen direkten männlichen Erben gab, sah es zunächst so aus, als würden die mecklenburgischen Herzöge den Thron übernehmen. Mit Hilfe von Waldemars getreuem Berater,  dem […]

Das Hansekontor auf der Tyskebrygge

Hansetag in Bergen Mit einer Parade wird am 9. Juni der 36. Internationale Hansetag im norwegischen Bergen eröffnet. „Past is Future“ lautet das Motto des Hansetags, der Vergangenheit und Zukunft zeitgemäß verbinden will. Der Hansetag ist in die fünf Themenfelder Hansemarkt, Wirtschaftsforum, Kochwettbewerb, HANSEartWORKS und natürlich die YouthHansa aufgeteilt. Viele deutsche Hansestädte werden an dem Hansetag teilnehmen, […]

Interview zur Entstehungsgeschichte der „Wachsmalerin“

Sabine Weiß: „Diese Idee ist letztlich aus der Liebe zum Lesen entstanden: Ich las etwa 1995 mit Begeisterung ,Bastille Tango‘, einen skurrilen Roman Noir des französischen Autors Jean-François Vilar, in dem Madame Tussauds Wachsfiguren eine Nebenrolle spielen. Erstmals erfuhr ich, dass Marie Tussaud die Enkelin eines Scharfrichters war und während der Französischen Revolution gezwungen war, […]

Gotland und die Hanse / Visby

Die Hanse und Gotland verbindet eine Hassliebe. Tatsächlich waren es die Gotländer, die vor der Entstehung des Hansebundes Handel beispielweise mit Russland trieben. Bereits 1180 wurde die von ihnen gegründete Kirche des heiligen Olav in Novgorod erwähnt. „Dieser ‚Gotenhof’ nahm bald auch Deutsche auf, die darangingen, nach diesem Vorbild eine eigene Niederlassung, den Peterhof zu […]

Gotland und die Hanse 1

 nordischen Götter. Diese Hinkelsteine wurden zwischen dem fünften und dem vierzehnten Jahrhundert gestaltet. Mal sind Runen darauf zu sehen, mal Symbole, aber oft sind es auch Bildergeschichten. Beispielsweise wird Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir gezeigt, wie er die gefallenen Krieger nach Walhalla bringt. Der Stein von Lärbro zeigt eine Schiffssetzung und darüber den Tod eines Kriegers […]

Falken und die Hanse

Seit jeher waren Falken eine bedeutende Handelsware. Von Königen, Bischöfen und dem Deutschen Orden wurden sie geschätzt und oft als Staatsgeschenk verehrt. Beizjagd und Falknerei galten als angemessener Zeitvertreib des Adels. Bei Kaiser Friedrich II. führte die Liebe zu Falken soweit, dass er sein Wissen in einem Falkenbuch festhalten ließ: De arte venandi cum avibus […]

Hansekaufleute auf Island

Die giftigen Dämpfe, die heißen Quellen, die reißenden Lavaströme – mittelalterliche Kaufleute müssen bei ihrem Besuch auf Island gedacht haben, sie seien direkt in der Hölle gelandet. Jedem Menschen waren damals die in der Bibel beschriebenen und von Predigern ausgeschmückten Höllenqualen bekannt und manchen verfolgte die Angst davor schon in den Schlaf, ohne dass er […]

Die Feinde der Hansetochter – Hintergrund zum Knochenhaueraufstand

Knochenhaueraufstand 1380/84 Für die Auslosung meine Leserunde zu “Die Feinde der Hansetochter” im März 2016 bei Lovelybooks hatte ich die Frage gestellt, nach welchem Handwerk der berühmteste städtische Konflikt in Lübeck benannt wurde. Antwort: Es sind die Knochenhauer. Hierzu einige Hintergrundinformationen: „Die Feinde der Hansetochter“ spielt in einer wechselvollen Zeit. In den Jahren nach dem […]

Spaziergang zu den Schauplätzen von „Das Geheimnis von Stralsund“ – Teil 2

Vom Alten Mark führt die Knieperstraße zum Kniepertor, einem Tor-Turm aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Durch das Kniepertor ging es ins Hainholz und zum Dorf Kedingshagen, wo die kaiserlichen Truppen unter General Wallenstein und Feldherr Hans Georg von Arnim lagerten. Östlich vom Kniepertor sind die Überreste des Johannisklosters mit dem Stadtarchiv. Wir können […]

Auf den Spuren der Hansetochter durch Lübeck – 3

Vom Hansemuseum aus passieren wir erneut das Heiligen-Geist-Hospital. Auf der gleichen Straßenseite kommen wir am Behnhaus vorbei, das zwar erst ab 1779 errichtet wurde, dessen Eingangsbereich aber den Höhepunkt der Entwicklung der Lübecker Kaufmannsdiele darstellt. Wenig später folgt das Willy-Brandt-Haus. In der Königsstraße / Ecke Glockengießerstraße machen wir nun an der Museumskirche St. Katharinen Station. Hier fanden […]

Auf den Spuren der Hansetochter durch Lübeck

Schauplätze aus HANSETOCHTER und DIE FEINDE DER HANSETOCHTER – TEIL EINS Lübeck ist nicht nur die Königin der Hanse, sondern auch die Heimat des Kaufmanns-Ehepaars Henrike und Adrian, das mit ihren Familien im Mittelpunkt meiner „Hansetochter“-Romane steht. Die Altstadt Lübecks ist seit 1987 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. „Lübeck hat einen exemplarischen Charakter für […]

Neues Hansemuseum

Am 27. Mai 2015 eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel das weltweit größte Hansemuseum, das Europäische Hansemuseum in Lübeck. Copyright Foto: Europäisches Hansemuseum Lübeck / Thomas Radbruch Ich durfte nach der ersten Eröffnungs-Pressekonferenz bereits das fünfzig Millionen Euro teure Museum besichtigen und möchte euch berichten, warum sich der Besuch lohnt. DER ERSTE EINDRUCK Die denkmalgeschützen Hafenschuppen im Rücken […]

Romanschauplatz Brügge

Brügge ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.  In der belgischen Stadt kann man aber nicht nur Schokolade genießen, sich durch Biersorten probieren oder in flämischer Kunst schwelgen, sondern auch auf den Spuren der hansischen Kaufleute wandeln.  Im Mittelalter war Brügge der wichtigste Handelsort nördlich der Alpen. Hansekaufleute deckten sich hier vor allem mit Tuchen […]

Frauen an Bord

Eine Frage, die LeserInnen nach der Lektüre von „Das Geheimnis von Stralsund“ stellten, war, inwieweit Frauen wirklich an Bord von Schiffen mithalfen oder gar das Kommando übernahmen. Dazu einige Hintergründe: „Wiwerröck an Boord bringt Stried und Moord“ heißt es auch heute noch manchmal über die Anwesenheit von Frauen an Bord eines Schiffes. Für unzählige Schiffsunglücke […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben